logo

Erfahrungen durch persönliches Engagement

Innerhalb des Wahlpflichtfaches Gesellschaftswissenschaften/sozial haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 am 13.05.2019 ihr persönliches Projekt „Lernen durch Engagement“ präsentiert. Mit unterschiedlichen Erwartungen und Zielstellungen absolvierten sie ein 20 stündiges ehrenamtliches  Praktikum in verschiedenen Institutionen. Sie unterstützten mit ihrer Arbeit die Erzieherinnen im Hort oder Kindertagesstätten, waren in der Lebenshilfe oder betreutem Wohnen unterwegs, arbeiteten in der Dorfgemeinde, in kirchlichen Einrichtungen oder Jugendclubs.

Eins aber wollten die Mädchen und Jungen alle sein: „…mehr Hilfe als Plage!“

Dass ihnen das sehr gut gelungen ist, bestätigten alle Projektpartner, welche auch zum Teil die Präsentationsveranstaltung besucht haben.

Die Jugendlichen konnten der Gesellschaft etwas zurück geben, sie lernten und spielten mit Kindern oder unterstützten bedürftige Menschen. Für die 9.Klässler war das eine positive Erfahrung. Sie erlebten  Arbeitsfelder, in denen sie einmal arbeiten wollen…oder eben gar nicht. Das Praktikum war anstrengend  und teilweise eine große Herausforderung, es machte aber auch Spaß und brachte zahlreiche neue und positive Erfahrungen. Sehr ehrlich und freudvoll berichteten die Schülerinnen und Schüler über ihre Zeit im Projekt, über Gelungenes und Überraschendes! Dabei lernten sie sich auch selbst ein wenig besser kennen.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, die sie dabei unterstützt haben und natürlich ganz besonders bei den Jugendlichen  für ihre Einsatzbereitschaft und die gelungenen Präsentationen.

 

Lehrerteam Gewi