logo

Sport und Spaß ohne Grenzen

Freya Annett Burkhardt, Lea Seifert, Eva Katharina Steffani, Jessica Maaß

17.-19. Dezember 2018

ein Artikel von Freya, Lea, Katharina und Jessica

Das Sportprojekt, welches von Herr Gerhardt, Herr Thiele, Herr Rammner, Frau Sperling, Frau Keil und Frau Mähler geleitet wird, unterhielt seine Teilnehmer schon am frühen Montagmorgen mit einem ausgefüllten Sportprogramm. Da das Projekt den Schülern der 5. bis zur 10. Klasse offen steht, ist es eine Herausforderung, allen Wünschen gerecht zu werden. Dies meisterten unsere Projektleiter mit einem umfangreichem Stationsprogramm auf dem Schulhof: Stiefel-Weitwurf, Torschießen, Rückwärtsslalom mit Wasserbechern und noch vieles mehr. Nach einer kleinen Pause traten unsere tapferen Schüler zu einer Wanderung zur Bobhütte an. Als die erschöpften Wanderer heimkehrten, empfing sie der Duft köstlicher Bratwürste: eine willkommene Stärkung.

 Am zweiten Tag war für die "Projektgruppe Sport" ein tolles kreatives Spiel vorbereitet. während die Kinder spielend, rennend und hangelnd durch die Halle tobten, rückten die Figuren auf dem Spielfeld dem Ziele immer näher und nach anderthalb Stunden konnte Gruppe 5 als Sieger gefeiert werden. Nun hatten sich unsere tapferen Kämpfer wirklich eine Stärkung verdient: im Foyer wartete ein umfangreiches, international angelehntes  Frühstücksbuffet auf sie. Gestärkt ging es für die kleineren Schüler der Klassen 5-8 mit einer Drei-Stationsarbeit weiter, welche die Mannschaftsspiele Frisbee, Tschukball und Unihockey beinhaltete. Währenddessen durften sich die 9. und 10. Klassen im Fitnessstudio Sunshine auspowern. Laufbänder, Gewichte, und Trampoline forderten die ,,Großen" echt heraus. Erschöpft und glücklich machten sich alle auf den Heimweg.

 Der letzte Tag beschäftigte sich mit Fußball. Die Projektleiter hatten auch zu diesem Programmpunkt eine coole Idee: eine Europameisterschaft! Zunächst wurden unsere Fußballer in Mannschaften aus den Ländern Polen, Italien, Frankreich, Norwegen, Ungarn, Dänemark und natürlich Deutschland per Los eingeteilt. Mit feierlichen Hymnen von jedem Land und einigen Erklärungen konnte die EM eröffnet werden. Bei einem Sportprojekt darf das obligatorische Zwei-Felderballturnier nicht fehlen. Nach diesen ganzen Wettkämpfen wurden unsere tapferen Spieler nach Hause gelassen. Am Donnerstag zur Präsentationsveranstaltung präsentiert sich das Sport Projekt  mit einem Film, zwei Plakaten, einer Diashow und kleinen Sportspielen auf dem Schulhof. Alles in allem war das Sportprojekt ein gelungenes Abenteuer ohne Grenzen, von dem man noch lange berichten wird.