logo

Englische Grammatik auffrischen

Vor allem für Quereinsteiger interessant

-ein Bericht von Vanessa Wöhner, Danilo Hopf und Maximilian Kaltwasser-

„Man hat in der Regelschule nichts gelernt“, sagt Tobias (17 Jahre, Klasse 10q). Zusammen mit 21 Schülern der 10. bis 12. Klasse nimmt er am Vorbereitungskurs „Englische Grammatik“ teil. Dieses Projekt, unterrichtet von Frau Brandel, behandelt wichtige grammatische Grundstrukturen im Fach Englisch und will auf Prüfungsarbeiten vorbereiten. Außerdem können die Schüler Fragen stellen, um ihre Probleme zu analysieren. Als wir den Raum betreten, liest Frau Brandel gerade einen englischen Text vor und alle hören gespannt zu. Wir werden freundlich vom Kurs empfangen und viele Teilnehmer lassen sich auf ein Interview mit uns ein. Wir erfahren, dass einige Schüler, vor allem Quereinsteiger, noch Probleme mit der englischen Grammatik haben. Viele der Personen empfinden den Kurs als eine sehr gute Vorbereitung.

Uns fällt auf, dass ein Großteil der Teilnehmer aus Quereinsteigern besteht, die von der Regelschule aufs Gymnasium gewechselt sind. Tobias findet den Unterricht am Gymnasium aufgrund des tiefgründigeren Lernens besser als an der Regelschule. Zum Zeitpunkt des Interviews werten die Teilnehmer einen Eingangstest aus, in dem beispielsweise Präpositionen, Zeitformen, Übersetzung usw. wiederholt werden. Davor hatte Frau Brandel die Grammatik wiederholt. Franka (17 Jahre, Klasse 11a), eine der Teilnehmerinnen, freut sich darauf, ihre Kenntnisse aufzufrischen, um für bevorstehende Prüfungen bereit zu sein.