logo

Besuch in Kleczew

Tränen zum Abschied

Mit Tränen in den Augen wurden die 12 Ilmenauer Gymnasiasten von ihren polnischen Gastschülern verabschiedet. Was am 3. Juni als eine Fahrt ins Ungewisse begann, entpuppte sich als eine Begegnung mit emotionalen, kulturellen, kulinarischen und auch sportlichen Höhepunkten.

Vom 3. bis 8. Juni 2018 hat das Liceum (Gymnasium) Kleczew (Landkreis Konin) im Rahmen einer internationalen Schulkooperation eine Schülergruppe des Gymnasiums „Am Lindenberg“ Ilmenau beherbergt. Die Gäste aus Deutschland wurden von den polnischen Familien  der Schüler aus Kleczew mit grenzenloser Gastfreundschaft aufgenommen.

Der Austausch kam auf besondere Initiative der Landrätin des Ilm-Kreises Petra Enders zustande und wurde durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk finanziell unterstützt.

Das Besuchsprogramm war voller vielfältiger Höhepunkte. Die Schüler besuchten gemeinsam das Salzbergwerk Kłodawa und das Wassersportzentrum Ślesin im Landkreis Konin, besichtigten Posen, Thorn, sowie das 2016 eröffnete Volkswagen-Werk, wo der VW Crafter gebaut wird.

Die besondere Bedeutung der deutsch-polnischen Beziehungen wurde durch einen Empfang beim Landrat des Landkreises Konin Stanisław Bielik deutlich, der in seiner Ansprache die Partnerschaft mit dem Ilm-Kreis betonte. Das Ganze endete mit gemeinsamen Sportwettbewerben und einem Besuch des Kletterparks in Kleczew.

Der polnisch-deutsche Austausch war nicht nur für die Schüler, sondern auch für Lehrer eine wunderbare Erfahrung und wird uns lange in Erinnerung bleiben. Die Gastfreundschaft war überwältigend, die Stimmung toll und jeder Teilnehmer konnte sicher viele unvergessliche Erfahrungen machen.

Die nächste Etappe der Zusammenarbeit wird der Rückbesuch der polnischen Jugendlichen aus Kleczew im September in Ilmenau sein. Am Programm wird schon eifrig gearbeitet.

 

Daniel Fröhlich

Quelle Logo des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes: https://www.dpjw.org/dokumente-zum-downloaden/